Wenn Sie zu uns in Psychotherapie kommen wollen, bieten wir Ihnen unser Wissen, unsere Erfahrung und die persönliche Begegnung mit uns an.
Unser Angebot ist in diesem Rahmen immer in ein psychotherapeutisches Gesamtkonzept eingebunden und kommt nie als alleinige Technik zum Einsatz. Wir grenzen uns damit ganz bewusst und speziell von einem immer wieder einmal in den Medien propagierten Hypnoseverständnis ab, welches Hypnose als Wunderwaffe gegen verschiedenste Probleme und Schwierigkeiten darstellt.
Und wo Hypnose oft als Mittel dargestellt wird, das den/die Nutzer/in enthebt, sich für die eigene Veränderung anstrengen zu müssen.

 

Sicher: manchmal fühlt sich die Arbeit in Trance leicht an und manchmal gelingen erste Veränderungen scheinbar mühelos. Und das ist auch gut so, denn es vermittelt Klienten/Patienten auf diese Weise einen überzeugenden Zugang zu Ressourcen, von denen sie bisher kein bewusstes Wissen hatten.
Die Bereitschaft sich auf Arbeit in Trance einzulassen, das regelmäßige Üben von Selbsthypnose und die kontinuierliche Aufrechterhaltung der Veränderungen über die in Trance gewonnenen Einsichten oder Erfahrungen mittels eigenen Verhaltens bleiben Ihnen auch bei Klinischer Hypnose nicht erspart. Etwas anderes zu behaupten, halten wir für unredlich und unseriös. Damit können und wollen wir Ihnen nicht dienen.